Di

02

Feb

2016

Bund-Länder-Programm zur digitalen Bildung

"Trotz einiger Leuchttürme herrscht an vielen Schulen noch digitale Tristesse", konstatiert Yvonne Gebauer, Bildungsexpertin der FDP-Fraktion NRW. Um das zu ändern, sollen sich Bund und Länder in einem Staatsvertrag auf die gemeinsame Finanzierung der digitalen Infrastruktur einigen. In einem Antrag fordern die Abgeordneten pro Schüler insgesamt 1.000 Euro, die in den nächsten fünf Jahren in die Ausstattung der Schulen mit moderner Technik fließen sollen. Im Gegenzug müssten sich die Länder verpflichten, die Lehrkräfte umfassend fortzubilden.