Bremen braucht politischen Sparwillen

Mit Aufgabenkritik und Prozessoptimierung soll Bremen endlich den Sanierungspfad einschlagen. Wie das gehen kann, hat die FDP-Bürgerschaftsfraktion mit über 100 Anträgen zum Haushalt aufgezeigt. „So lassen sich mit etwas politischem Willen 200 Millionen Euro einsparen, ohne bei Bildung, Justiz und Innerer Sicherheit kürzen zu müssen“, erklärt Fraktionschefin Lencke Steiner. Den mangelnden Sparwillen des rot-grünen Senats kritisiert sie scharf. Dessen Motto laute: „Viel nehmen, aber nichts geben.“