"Lesen durch Schreiben"-Methode konsequent abschaffen

Trotz Weisung des Schulsenators wird an einigen Hamburger Grundschulen weiter mit der umstrittenen Reichen-Methode gearbeitet, fand FDP-Bildungsexpertin Anna von Treuenfels-Frowein heraus. Dabei hat die "Lesen durch Schreiben"-Methode im Rechtschreibunterricht fatale Auswirkungen: Denn bei diesem Schreiben nach Gehör, ohne Korrektur durch den Lehrer, setzen sich im frühen Alter Rechtschreibfehler fest. "Schulsenator Rabe sollte sich deshalb nicht wundern, dass Hamburg im Ländervergleich schlecht abschneidet. Wir fordern endlich konkretes Handeln", will die FDP-Fraktionschefin ein Durchsetzen des Verbots.